Prolotherapie

Was ist die Prolotherapie

Die Prolotherapie (auch Proliferations- oder Sklerosierungstherapie) ist ein Verfahren aus der Alternativmedizin. Ziel dieser Therapie ist eine Stabilisierung von Gelenken durch Festigung der Bänder. Die Prolotherapie wird ohne Narkosemedikamente oder andere entzündungshemmende Medikamente durchgeführt. Sie ist vielseitig anwendbar und kann gezielt eingesetzt werden. Nach meinen Beobachtungen regt sie den Heilprozesses an und ist in jedem Alter anwendbar.

Aus rechtlichen Gründen bin ich verpflichtet darauf hinzuweisen, dass die beschriebene Wirksamkeit der Proliferationstherapie noch nicht hinreichend durch wissenschaftliche Studien belegt wurde. Sie gilt dementsprechend nicht uneingeschränkt als deutscher Facharztstandard und wird nicht als Behandlungsmethode im Sinne der Schulmedizin anerkannt. Diese Therapieform ist somit als komplementäres Heilverfahren im juristischen Sinne eines Heilversuchs zu bewerten.

Behandlung

Im Rahmen meiner individuellen Therapie (ca. 4 bis 5 Sitzungen) arbeite ich mit biologischen und kortisonfreien Produkten. Die Prolotherapie wird für die Gelenkbänder der gesamten Wirbelsäule, des Beckens und der peripheren Gelenke verwandt. Es können auch mehrere Gelenke bzw. Wirbelsäulenbereiche im Rahmen einer Sitzung behandelt werden. Die Behandlung ermöglicht es dem Patienten, auch während der mehrwöchigen Therapie weiter arbeiten und Sport treiben zu können. Die Behandlungsabstände betragen für gewöhnlich 2 bis 4 Wochen.


Anwendungsgebiete

  • Verschleiß- oder unfallbedingter Bandlockerungen des Bewegungsapparats
  • Chronischen Rücken-, Becken- oder Kreuzschmerzen
  • Gefügelockerungen von Wirbeln mit Verschleiß
  • Schmerzen bei Wirbelsäulenverkrümmung
  • Baastrup (sich berührende, schmerzhafte Dornfortsätze)
  • Bandansatzbeschwerden nach Verletzungen an Schulter, Ellenbogen oder Sprunggelenken
  • Überlastungsschäden an Hand und Fuß (Fersensporn, Spreizfußbeschwerden)
  • Beginnende Arthrose an Hüft- und Kniegelenken
  • Chondropathia patellae (statischer Kniescheibenschmerz)
  • Fibromyalgiesyndrom
  • Instabilität an den Kopfgelenken (mit Tinnitus, Schwindel und Kopfschmerz)
 
phone-block

Wir sind gerne für Sie da!

Haben Sie Fragen? Möchten Sie einen Termin vereinbaren?
Rufen Sie uns einfach an: +49 172 682 38 36
Kontaktieren Sie uns!